Planen Sie einen Antrag innerhalb Südafrikas? Am 26. August 2015 hat sich das Verfahren für die Online-Antragstellung bei VFS (Visa Facilitation Services) geändert. Ziel der Änderung ist es zu verhindern, dass in großer Zahl Blanko-Termine gemacht und dann an verzweifelte Antragsteller mit eiligen Fällen weiter verkauft werden. Dies hatte dazu geführt, dass die Wartezeit auf einen Einreichtermin in manchen Regionen mehrere Monate betrug.

Das neue Verfahren sieht eine sofortige Zahlung der VFS-Gebühr im Zuge der Online-Buchung vor (bisher geschah diese erst beim Einreichen selbst). Termine können nur zweimal verschoben werden, und Absagen oder Nicht-Erscheinen führen zu einer Strafzahlung von R 850. Falls man noch am Tag des Termins, aber zu spät erscheint, kann man Glück haben und noch ohne Mehrkosten bedient werden.

Diese strengeren Regeln werden bei Antragstellern eine größere Disziplin erfordern und hier und da ungelegen kommen. Aber IMCOSA und andere hatten Maßnahmen dieser Art erbeten, und nach einer ersten Eingewöhnungsphase sollten sie zu einer erheblichen Verbesserung für Antragsteller führen.