Sehr geehrte Mandanten, Partner und Freunde,

obwohl man es in Kapstadt noch nicht so recht spürt, naht der Frühling, und mit ihm darf sich auch in Bezug auf die Einwanderungs- und Aufenthaltsthematik ein leichter Optimismus und etwas Aufbruchsstimmung breitmachen.

Home Affairs Update

Was angenehm zu spriessen und zu blühen scheint:

  • Das sogenannte "Track & Trace" (T&T) System des Dept of Home Affairs ist wieder "on line", und abgesehen von kleinen Anlaufschwierigkeiten gibt es keine großen Bedenken bei der Wiederaufnahme des Systems.
  • Auch der Upgrade der Büroräume der regionalen Home Affairs Behörde in Johannesburg ist recht glatt verlaufen und hat zu keinen größeren Problemen geführt.
  • Sogar die "Waiver" Prozesse laufen wieder deutlich besser, wir erhalten regelmäßig Ergebnisse und es gibt keinen größeren Rückstau in dieser Hinsicht.
  • Und auch was Permanent Residence Anträge angeht, scheint es Licht am Ende des Tunnels zu geben. Nachdem der negative Höhepunkt von 2 und manchmal 3 Jahren Bearbeitungszeit für diese Kategorie erreicht wurde, wurde eine behördliche Einheit zur Bekämpfung des Rückstaus von dem Dept of Home Affairs eingerichtet. Es sollen bis Ende des Jahres 20,000 rückständige Fälle bearbeitet werden, was eine erhebliche Erleichterung für alle Betroffenen bedeuten würde.

Was noch angewelkt die zukünftige Blüte abwarten muss:

  • Bearbeitungszeiten für befristete Aufenthaltsgenehmigungen liegen weiterhin bei mäßigen 8-12 Wochen.
  • Trotz der Tatsache, dass das "Track & Trace" System wieder funktioniert, haben die ca. 3 Wochen "offline" einen Rückstau in Bezug auf die Erfassung von notwendigen Daten zur Folge gehabt, was sich in diversen Bereichen bemerkbar macht.

Änderungen der Rechtsvorschriften zur Einwanderung

Der August ist schon wieder vorbei, und es gibt keine neuen Nachrichten in dieser Hinsicht. Nur um hierzu noch einmal in Erinnerung zu rufen, was zu berücksichtigen wäre, wenn die Implementierung der Vorschriften in den nächsten Wochen oder Monaten stattfinden würde:

Abschaffung der Regelung 46, welche besagt, dass "Immigration Practitioner" oder zugelassene Juristen Antragsteller gegenüber dem Dept of Home Affairs vertreten dürfen. Die Sorge in dieser Hinsicht besteht darin, dass einer unethischen, unqualifizierten und ggf. korrupten Beratung die Tür geöffnet werden könnte. Antragsteller könnten regelmäßig schlecht zwischen qualifizierten und guten Beratern, und solchen, die eigene Vorteile und Eigenbereicherung ohne qualifizierte Gegenleistung anstreben, unterscheiden. Wichtig ist zu erkennen, dass es weiterhin Immigrationsberater geben wird, man sollte jedoch genau auf die Expertise, den Hintergrund und den Ruf der jeweiligen Beratungsfirma achten, bevor man sich mit einer solchen einlässt.

Persönliche Einreichung eines Antrags: der Antragsteller wird in Zukunft auch innerhalb von Südafrika persönlich bei der Einreichung des Antrags anwesend sein und diesen übergeben müssen. Hiermit soll einem möglichen Missbrauch entgegengewirkt werden. Dies kann natürlich mit Unannehmlichkeiten für den Antragsteller in Bezug auf Verfahrenseffizienz und Fachwissen einhergehen, weshalb IMCOSA den Antragsteller in diesen Fällen begleiten wird, damit keine Fehler oder Umstände im Antragsverfahren entstehen koennen.

Die Abschaffung des Exceptional Skills Permit und der Ersatz des Quota durch den Critical Skills Permit. Bitte beachten: es wird Alternativen geben, die wir gerne zum massgeblichen Zeitpunkt mit Ihnen besprechen werden.

IMCOSA Intern

Rechtzeitig zum Beginn der Sommersaison freuen wir uns mitteilen zu können, dass IMCOSA eine strategische Partnerschaft mit Engel & Völkers eingegangen ist, um den Wünschen unserer Mandanten in Bezug auf Hauskauf und Miete in Südafrika optimal nachgehen zu koennen. Melden Sie sich daher gerne bei uns, falls Sie überlegen, ein Grundstück in Südafrika zu kaufen oder zu mieten, wir tragen dafür Sorge, dass Sie den bestmöglichen Service zu den freundlichsten Preisen erfahren werden.

Wir verbleiben mit den besten Wünschen für das letzte Drittel dieses Jahres und lieben Grüssen (halten Sie sich fest, die Zeit wird rasen!)

 

Julia Willand und das IMCOSA Team

IMCOSA Immigration & Consulting South Africa
Western Cape (021) 462 3184 l Gauteng (011) 326 5131 l www.imcosa.co.za