IMCOSA Immigration & Consulting South Africa

Update - Immigration Südafrika (Newsletter)

22 August 2011

Sehr geehrte Mandanten und Partner,

seit unserer letzten Meldung, die nun schon wieder einige Wochen her ist, kann man mit vorsichtigem Optimismus sagen, dass der positive Trend aus dem ersten Quartal 2011 weiter anhält. Die Anhörungen hinsichtlich des Immigration Amendment Bill (Änderungsbestimmungen zum Einwanderungsgesetz) sind abgeschlossen, und die Immigrationsbranche erwartet deren Umsetzung.

Home Affairs Update

Rückstände bei Home Affairs: Von IMCOSA eingereichte Unterlagen sind im großen und ganzen aufgearbeitet worden. Die allgemeine Bearbeitungszeit für befristete Aufenthaltsgenehmigungen ist derzeit ca. 3 bis 4 Monate, unter der Voraussetzung, dass der Antrag fehlerfrei ist und ständig im Auge behalten wird.

Ein Grund für größere Probleme ist z.B., dass viele Anträge einfach im System verschwinden. Daher müssen in der Folge komplexe Maßnahmen zur Bearbeitung und Fertigstellung der Anträge befolgt werden.

Ein weiteres Problem ist der hohe Prozentsatz der Fehler bei den ausgestellten Genehmigungen.
Die Richtigstellung der Fehler dauert dann oft länger als die ursprüngliche Bearbeitung der Anträge.

Es muss abgewartet werden, ob der jetzige Trend der - dennoch insgesamt - einigermaßen stabileren Lage weiterhin anhalten wird.

Immigration Amendment Bill 2010

Der endgültige Gesetzesentwurf, den wir bereits in unserem vorherigen Newsletter vorgestellt hatten, ist dem Parlament unverändert vorgelegt worden. Er ist jedoch noch nicht zum Gesetz gemacht worden, und detaillierte Vorschriften müssen zunächst für das Verständnis der Interpretation der neuen Regeln erarbeitet werden.

Unter anderen sind folgende Aspekte auffallend und besorgniserregend:

• Abschaffung des Gesetzes 46, das vorsieht, dass Rechtsanwälte und staatlich zugelassene Immigrationsberater Antragsteller dem Home Affairs Department gegenüber vertreten können. Die Abschaffung kann dazu führen, dass korrupte "Berater" legitimiert werden, was dazu führen kann, dass Fremde ausgebeutet und betrogen werden können.

• Persönliche Antragstellung. Der vorgeschlagene Paragraph sieht vor, dass sämtliche Anträge persönlich gestellt werden, statt auch den Antrag selbst wahlweise von Vertretern einreichen zu lassen. Da der Service von den entsprechenden offiziellen Stellen freundlich gesagt weiterhin "zu wünschen übrig lässt", haben in der Vergangenheit die Immigrationsberater diese undankbare Aufgabe für ihre Mandanten übernommen. Da wir daran interessiert sind, den Einwanderungsprozess für unsere Mandanten weiterhin so angenehm wie möglich zu gestalten, arbeiten wir darauf hin, welche geeigneten Maßnahmen wir in Zukunft in dieser Beziehung einsetzen können.

• Effektive Abschaffung der "Exceptional Skills" Genehmigung und deren Ersatz durch ein Sollvorgabesystem mit einer "Critical Skills" Genehmigung. Damit verliert Südafrika eine geeignete Möglichkeit, hochqualifizierte Leute anzuziehen. Wir untersuchen derzeit zukünftige Alternativen in diesem Bereich.

Fica und das Blockieren von Bankkonten

Zunehmend müssen Ausländer bei Ablaufen ihrer Genehmigung und vor Erhalt einer neuen Genehmigung feststellen, dass die Banken systematisch ihre hiesigen Konten am Ablauftag blockieren. Sämtliche Maßnahmen, diesen Trend umzudrehen, sind leider bisher unberücksichtigt geblieben.

Dies führt dazu, dass gesetzestreue Bürger, abgesehen vom Stress bei der Beantragung oder einer Umstellung einer Genehmigung, nun auch Probleme damit kriegen könnten, an ihre Bankkonten heranzukommen - eine außerordentlich unerfreuliche Situation.

Glücklicherweise gibt es Möglichkeiten, mit diesem Problem fertig zu werden, vorausgesetzt, dass die nötigen Schritte im Voraus in die Wege geleitet werden. Bitte setzen Sie sich bei Fragen in diesem Zusammenhang mit uns in Verbindung.

Gerichtsverfahren gegen die Home Affairs Behörde

Der von einer Gruppe von Immigrationsfirmen im Namen von ungefähr 600 ihrer Mandanten vor Gericht gebrachte Antrag auf Fertigstellung lange überfälliger Anträge hat für unser Unternehmen einen großen Teil seiner Grundlage verloren, weil sämtliche IMCOSA Mandanten inzwischen ihre Genehmigungen erhalten haben. Da jedoch ein Urteil in Form eines Feststellungsbescheides wichtige Vorteile für uns haben könnte, verfolgen wir die Sache im Interesse unserer Mandanten dennoch weiter. Der nächste Gerichtstermin hierzu soll Ende des Jahres stattfinden.

IMCOSA Interna

IMCOSA Gauteng: Unser Umzug in größere Geschäftsräume ist nun endgültig abgeschlossen, und die technischen Probleme mit der Telkom S.A. in Bezug auf unsere Telefonlinien wurden bereinigt.

Unsere neue Hausanschrift: Unit 1-002, First Floor, Grayston Mews, 134 Grayston Drive, Sandton, 2146. Unser Postfach und unsere Telefon- und Faxnummern bleiben unverändert.

Wir bedauern das anstehende Ausscheiden von Yasemin Derviscemallioglu, die IMCOSA zum Monatsende verlassen wird, um zunächst nach Europa zurückzukehren und dann einen anderen beruflichen Weg einzuschlagen. Yasemin war eine unserer ersten Mitarbeiterinnen, und sie wird sehr von uns und vielen unserer Mandanten vermisst werden! Wir wünschen ihr auf ihrem zukünftigen Weg alles erdenklich Gute.

Auf der anderen Seite freuen wir uns jedoch, Ihnen die folgenden neuen Mitarbeiter vorstellen zu können:

Astrid Popken
Operations Manager (Büro Gauteng)

Denisha Pillay
Immigration Consultant & Client Manager (Büro Gauteng)

Abbigale van der Westhuizen
Immigrationsassistent & Kundenliaison (Büro Kapstadt)

Bronwin Hendricks
Empfang & Administration Support (Büro Kapstadt)

Wir hoffen, dass unser verstärktes Team Ihnen weiterhin effektiv zur Seite stehen wird, und wir freuen uns wie immer über Vorschläge und Hinweise unserer Mandanten und Partner, die der Optimierung unserer Prozesse dienen können.

Wir danken Ihnen für Ihr Vertrauen und freuen uns, bald wieder mit Ihnen in Verbindung zu sein.

Mit den herzlichsten Grüßen

Julia Willand und das IMCOSA Team


IMCOSA Immigration & Consulting South Africa
Western Cape (021) 462 3184   l   Gauteng (011) 326 5131   l   www.imcosa.co.za