Entwicklung der Einwanderungslage & Gesetzesänderungen vom Mai 2014

Antragseinreichung

Kaution / Rückflugticket

Überschreiten des Bleiberechts, Unerwünschtheit

Verlängerungen

Zoll / Einfuhrbestimmungen

Krankenversicherung

Schulen in Kapstadt

Formulare zum Herunterladen


Entwicklung der Einwanderungslage & Gesetzesänderungen

Das aktuelle Einwanderungsgesetz wurde im Mai 2014 durch das Immigrationsänderungsgesetz und geänderte Durchführungsvorschriften in Kraft gesetzt.

Das neue Gesetzeswerk brachte einige positive Änderungen und Klärungen, macht es aber ausländischen Fachkräften nicht - wie öffentlich behauptet - leichter, in Südafrika zu arbeiten. Mit wenigen Ausnahmen trifft das Gegenteil zu - das Visaverfahren ist schwieriger, zeitaufwändiger und zumeist teurer geworden. 

Nach turbulenten ersten Monaten, die der Gesetzesänderung folgten - aufgrund mangelnder Vorbereitung, Kommunikation und Ausbildung seitens der zuständigen Behörde - hat sich die Situation gegen Ende 2014 angefangen zu beruhigen. Unter anderem das Critical Skills Visa hat für Personen mit einschlägigen Fähigkeiten und Berufserfahrung zusätzliche Möglichkeiten für die Erlangung einer Arbeitsgenehmigung für bis zu 5 Jahre eröffnet. Da sich die Abläufe allmählich einspielen, werden auch andere Prozesse wieder einfacher und schneller.

Der Innenminister hat öffentlich erklärt, dass die Implementierung der neuen Gesetze eng überwacht wird und nötige Anpassungen stattfinden werden. Außerdem sind zahlreiche Gerichtsverfahren gegen die Einwanderungsbehörde und das Innenministerium am Laufen oder in Vorbereitung, so dass für 2015 weitere Veränderungen in der Anwendung und Auslegung der Gesetze zu erwarten sind. 


Antragseinreichung

IMCOSA reicht Anträge für Kunden sowohl im Heimatland, im Land des gewöhnlichen Aufenthaltes oder in Südafrika ein. Je nach Ermächtigung der jeweiligen Auslandsvertretung kann der Antrag im Ausland entschieden werden, oder er muss zur Entscheidung nach Pretoria weitergeleitet werden. Das gesamte Verfahren wird in jedem Fall von IMCOSA begleitet. Seit der Gesetzesänderung vom Mai 2014 müssen Antragsteller grundsätzlich persönlich vor der Behörde erscheinen. 

Anträge auf Verlängerung oder Änderung einer Aufenthaltsgenehmigung können vor Ort beim nächsten Visa Facilitation Services (VFS) Centre gestellt werden. IMCOSA begleitet seine Mandanten zu den Antragsgesprächen und durch den Einreichprozess. Es ist sehr wichtig, dass Anträge vor Ort mindestens 60 Tage vor Ablauf der aktuellen Genehmigung gestellt werden. 

Die Einreise als Tourist und lokale Antragstellung auf eine längerfristige Genehmigung (etwas zwecks Studium, Arbeit oder Rente) innerhalb Südafrikas ist seit der Gesetzesänderung vom Mai 2014 nicht mehr möglich. Derartige Anträge müssen vor Ankunft in Südafrika aus dem Heimatland gestellt werden.

Es ist nach wie vor möglich, ein Besuchervisum von 30 oder 90 Tagen einmalig vor Ort zu verlängern.


Kaution / Rückflugticket

Bis zur Gesetzesänderung vom Mai 2014 musste mit quasi allen Anträgen auf befristete Genehmigungen eine Kaution in Höhe des Wertes eines Flugtickets ins Heimatland geleistet werden. Diese Kautionen werden inzwischen nicht mehr verlangt, und Personen, die einen Anspruch auf Rückzahlung der Kaution haben (d.h. die entweder das Land endgültig verlassen oder permanent residence erhalten haben), sollten diese Auszahlung so schnell wie möglich beantragen. Alle fälligen Kautionsrückerstattungen, die nicht vor dem 28. Februar 2015 beantragt wurden, verfallen.


Überschreiten des Bleiberechts, Ausreise mit Antragsbeleg, Unerwünschtheit

Wenn man Südafrika ohne gültige Aufenthaltsgenehmigung im Pass verlässt, wird man für einen Zeitraum von zwischen 12 Monaten und 5 Jahren (je nachdem, wie lange die letzte Genehmigung schon ungültig ist und ob es eine Wiederholungstat ist) für "unerwünscht" erklärt und nicht wieder ins Land gelassen. Es werden in diesen Fällen nicht mehr lediglich Geldstrafen verhängt, und es ist daher besonders ratsam, das Ablaufdatum der Genehmigung im Pass genau im Auge zu behalten und sich gegebenenfalls um eine Verlängerung rechtzeitig zu kümmern. 

Wenn die vorherige Genehmigung im Pass abgelaufen ist, man aber fristgemäß einen Antrag auf Verlängerung oder Änderung gestellt (nur noch kein Ergebnis erhalten) hat, wird man genauso für "unerwünscht" erklärt wie derjenige, der sich um einen solchen Antrag erst gar nicht gekümmert hat. Allerdings sind Widersprüche gegen Entscheidungen in diesem Szenario regelmäßig recht schnell bearbeitet und generell erfolgreich. 

Für weitere Informationen zu Ausnahmegenehmigungen und Widersprüchen gegen die Erklärung als "unerwünscht", wenden Sie sich gerne an uns.


Verlängerungen

Fast alle befristeten Genehmigungen können innerhalb Südafrikas verlängert werden. Zu beachten ist, dass alle Anträge auf Verlängerung oder Statusänderung mindestens 60 Tage vor Ablauf der gültigen Genehmigung gestellt werden müssen. Ein Versäumen dieser Frist kann zur Ablehnung des Antrags führen, auch wenn eine gute Begründung für den verspäteten Antrag geliefert wird.


Zoll / Einfuhrbestimmungen

1. Inhaber einer Daueraufenthaltsberechtigung (permanent residence permit) können bei ihrer ersten Einreise ihren Hausrat und persönliches Gut zollfrei einführen. Ebenso kann ein Kraftfahrzeug eingeführt werden, solange:

(a) es mindestens 1 Jahr lang im Eigentum des Einreisenden gewesen ist;
(b) nicht innerhalb von 2 Jahren nach Einreise verkauft wird;
(c) es NICHT gleichzeitig linksgesteuert und nach dem 1. Januar 2000 angemeldet oder erstanden ist.

2. Wer einen Antrag auf Daueraufenthaltsgenehmigung gestellt, aber diese noch nicht erhalten hat, muss eine vorläufige Zahlung (provisional payment) in Höhe von ca. 50% des Wiederverkaufswertes des Hausrats hinterlegen. Bei einem 20 Fuß-Container liegt die Zahlung bei ca. R 15 000, bei einem 40 Fuß-Container bei ca. R 30 000. Die vorläufige Zahlung wird bei Erhalt der Daueraufenthaltsgenehmigung zurückerstattet.

3. Inhaber einer befristeten Aufenthaltsgenehmigung (z.B. Arbeits-, Unternehmer- oder Rentnergenehmigungen) können ebenfalls die vorläufige Zahlung leisten (s. oben unter 2.). Da die vorläufige Zahlung ca. alle 6 Monate erneuert werden muss, lohnt sich dieser Weg allerdings nur, wenn tatsächlich in absehbarer Zeit eine Daueraufenthaltsgenehmigung angestrebt oder zu erwarten ist. Die Einfuhr eines Kraftfahrzeugs ist hier gegen Leistung einer Kaution von ca. 105% des Wertes möglich, die bei Nachweis der Wiederausfuhr erstattet wird.

4. Falls keine der oben genannten Genehmigungen oder Anträge vorliegen, wird auf den gesamten Hausrat Mehrwertsteuer sowie der übliche Zoll (zwischen 25% und 45% des Wertes, je nach Gegenstand) erhoben.


Krankenversicherung

Die größeren Krankenversicherungen in Südafrika bieten mit denen in Europa vergleichbare Leistungen zu meist günstigeren Preisen an. Eine gesetzliche Krankenversicherung gibt es nicht.

Laut Gesetz sind Krankenkassen in Südafrika verpflichtet, jeden Antragsteller aufzunehmen. Allerdings können z.B. Kosten für bestehende Krankheiten für maximal 1 Jahr von der Deckung ausgeschlossen werden. Häufig wird eine generelle Karenzzeit von 3 Monaten angewendet. Für Einwanderer können desweiteren bestimmte Zuschläge erhoben werden.

Ähnlich wie in Europa gibt es auch in Südafrika unterschiedliche Modelle, sich zu versichern, je nach gewünschter Art des Versicherungsschutzes. Nach Abschluss einer Krankenversicherung haben Sie in den meisten Fällen freie Arzt- und Krankenhauswahl. Meist sind Sie bei Auslandsreisen für maximal 90 Tage versichert.

Welche Unterstützung der Arbeitgeber bei der privaten Vorsorge bietet, ist oft Verhandlungssache. In Südafrika übernehmen viele Arbeitgeber die Hälfte der Krankenversicherungsprämien für ihre Angestellten.

Weitere Informationen finden Sie unter folgenden Links:

www.discovery.co.za
www.liberty.co.za
www.health.momentum.co.za


Schulen in Kapstadt

1. Deutsche Internationale Schule Kapstadt
Bilinguale Begegnungsschule mit Matrik und Gymnasialem Abschluss

Anschrift: 28 Bay View Avenue, Tamboerskloof 8001
Telefonnummer: +27 (0) 21 423 6325/6/7
Fax: +27 (0) 21 423 8349
Homepage: www.dsk.co.za

2. Michael Oak Waldorf School Cape Town

Telefonnummer: +27 (0) 21 797 9728
Fax: +27 (0) 21 797 1207
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Homepage: www.michaeloakschool.org.za

3. Cedar House

Hausanschrift: 5 Ascot Road, Kenilworth, Cape Town, 7708
Postanschrift: P O BOX 2365, Clareinch,Cape Town, 7740
Schuldirektor: Dave Campbell
Telefonnummer: +27 (0) 21 762 0649
Fax: +27 (0) 21 761 8556
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Homepage: www.wcape.school.za/cedarhouse

4. South African College School (SACS)

Adresse: S A College High School, Private Bag, Newlands, 7725
Telefonnummer: +27 (0) 21 689 4164
Fax: +27 (0) 21 685 2669
Homepage: www.sacs.wcape.school.za

5. Windsor High School

Adresse: Smuts Road, Rondebosch East , 7780
Telefonnummer: +27 (0) 21 696 2974
Fax: +27 (0) 21 697 4775
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Homepage: www.wcape.school.za

6. Westerford High School

Adresse: Main Road, Rondebosch, Cape Town, 7700
Telefonnummer: +27 (0) 21 689 9154
Fax: +27 (0) 21 685 5675
Homepage: www.whs.wcape.school.za

7. Rondebosch Boys High

Homepage: www.wcape.school.za

8. Bishops School

Adresse: 65 Camp Ground Rd, Rondebosch
Telefonnummer: +27 (0) 21 689 5708
Homepage: www.wcape.school.za/rbhs

9. International School of Cape Town

Postanschrift: Private Bag 14 , Hout Bay
HausanschriftAddress: 161 Main Road, Rondebosch
Phone +27 (0) 21 686 2589